Einbauanleitung für Resler Modul und Resler Interface

Aus I-BUS App Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wir übernehmen für diese Anleitung keine Haftung!
Die Arbeiten am - und im Wagen erfolgen ausschließlich auf eigene Gefahr.
Unsachgemäß ausgeführte Arbeiten können sich an sicherheitsrelevanten Baugruppen negativ auf die Sicherheit des PKW und damit für die Sicherheit der Insassen auswirken.
Unsachgemäß ausgeführte Arbeiten an der Elektrik/Elektronik können zu weiterführenden Problemen und daraus resultierenden Fehlfunktionen führen.


Einbauanleitung Resler Modul /Resler Interface

Wozu brauchen wir ein Resler Modul /Resler Interface?

Das Resler Modul bzw. dasResler Interface dient als Schnittstelle zum Fahrzeug I-BUS. Verfügt man in z.B. seinem BMW E38/E39/E46/E53/E83/E85.. über ein Android-Navigation-Radio wie einem Xtrons der PQ-Serie (oder ein Android-Smartphone mit USB-Schnittstelle) und einer geeigneten App (z.B. der BMW I-BUS App), so kann man auf den Fahrzeug-BUS zugreifen, diesen auslesen und z.B. die BC-Funktionen trotz Android nutzen.
Zum Anschluss haben wir auf Grund der „Einleiter-BUS“ Bauform einige Optionen.

Grundlegend benötigt das Resler Modul /Resler Interface drei Anschlüsse:

  • +12 V
  • Masse
  • I-Bus


Die vierte, grüne Litze wird nicht benötigt.
Und bitte den USB Anschluss nicht vergessen!!!

!!!Wichtig!!!
Die Anschlüsse dürfen nie vertauscht werden, da das Modul / Interface sonst zerstört wird.
Achtet in jedem Fall auf eine sichere, elektrische Verbindung. Von sogenannten „Stromdieben“ möchten wir absehen. Ideal sind Stoß- oder Lötverbinder, ideal wäre anlöten.
Folgend zeigen wir exemplarisch einige Anschluss-Optionen. Wir favorisieren dabei immer den Anschluss direkt am Radio-Stecker!


Anschlussoptionen

Es gibt einige Optionen zum Anschluss des Moduls / Interfaces, hier werden die wichtigsten vorgestellt.
Bitte beachtet, dass davon auch zwei Optionen NICHT EMPFOHLEN sind.


AVIN Radio

Bei allen AVIN Avant Radios hat der Radioadapter bereits den notwendigen Stecker zum Anschluss des Resler Moduls / Interfaces im Kabelbaum enthalten.
Es sind keine Adapter oder Löt-Arbeiten notwendig!




Xtrons Radio: Plug'n'Play Steckadapter

Bei allen empfohlenen Xtrons Radios befindet sich am Radio-Adapter eine zweite Buchse mit nur 4 Litzen (Rot/Gelb/Grün/Schwarz), an dieser ungenutzten Buchse kann ein Adapterkabel zum Anschluss des Resler Moduls / Interfaces angeschlossen werden.
Die Adapter sind im I-BUS App Shop erwerbbar für Rund-Pin und Flach-Pin/Quadlock Stecker.
Vor dem Kauf unbedingt prüfen, dass die zweite Buchse vorhanden ist und dass ihr den passenden Adapter bestellt!

Bitte beachtet: wenn ihr im Shop das Resler Moduls / Interfaces und den Adapter in einer Bestellung gemeinsam bestellt, dann nutzen wir das Kabel vom Moduls / Interfaces für den Adapter. Es liegt KEIN einfaches Anschlusskabel für das Modul / Interface bei. Wenn ihr das dennoch wünscht, schreibt uns eine Mail zur Bestellung.


andere Radios: Plug'n'Play Zwischen-Steckadapter

Bei allen Radios, die KEINE zusätzliche Buche am Radio-Adapter (siehe Option "Xtrons Radios) besitzen, könnt ihr in unserem Shop einen passenden Adapter zum Zwischenstecken ordern.
Die Adapter sind im I-BUS App Shop erwerbbar für Rund-Pin und Flach-Pin/Quadlock Stecker.
Vor dem Kauf unbedingt prüfen, dass die zweite Buchse vorhanden ist und dass ihr den passenden Adapter bestellt!

Bitte beachtet: wenn ihr im Shop das Resler Modul / Interface und den Adapter in einer Bestellung gemeinsam bestellt, dann nutzen wir das Kabel vom Modul / Interface für den Adapter. Es liegt KEIN einfaches Anschlusskabel für das Modul / Interface bei. Wenn ihr das dennoch wünscht, schreibt uns eine Mail zur Bestellung.


Montage anstatt des zusätzlichen Anschlusssteckers am Adapterkabelbaum

Ergänzung von User „Desert Fox“.
Der abzutrennende Stecker ist eigentlich eine Buchse. Ihr erkennt ihn daran, dass er mit nur vier Litzen belegt ist.
Dieser zusätzliche Stecker wird bei uns NICHT benötigt und kann daher entfernt werden. (Nötig ist dieser nur bei einen Radios für Fahrzeuge aus dem VAG-Konzern um aktive Soundsystem zu speisen)

Bitte NICHT den mit 17 Litzen belegten Hauptstecker abtrennen!

  • Radio Adapterkabel mit abgeschnittenem Stecker des nicht benötigten Y-Endes. Die Kabelfarben beziehen sich auf den Block / Pin des Radio-Adapters.
  • Kabel des abgeschnittenen Steckers mit Beschriftungen für den Anschluss am Resler Modul / Interface.
  • Anschluss am Resler Modul / Interface mit Wago-Klemmen o.ä. (optional löten).




Video zum Einbau des Resler Modul / Interface (anstatt des zusätzlichen Anschlusssteckers am Adapterkabelbaum)





Anschluss am Adapter-Radiokabel

Der ideale Anschluss ist das mit dem Radio gelieferte Adapterkabel.
Hier kann das Modul / Interface auf den Radio-Anschlüssen angelötet werden. Dabei sind die Kabelfarben am Adapterkabel sind

  • 12 V -> gelb
  • Masse -> Schwarz
  • I-BUS -> Grün

Anschlüsse New Generation:
Block A :

  • PIN 9: I-Bus
  • PIN 12: Masse
  • PIN 15: 12V

Anschlüsse Old Generation:
Block A :

  • PIN 7: I-Bus
  • PIN 15: Masse
  • PIN 9: 12V

Den Einbau schildern wir exemplarisch an einem Quadlock-Stecker mit Flach PIN (NG):

  • Den gewünschten PIN im Adapterkabel von vorn z.B. mit einer Nadel o.ä. auspinnen. WICHTIG: korrekte Position merken!
  • Dabei muss diese Nase zurück gedrückt und nach auspinnen leicht zurück gebogen werden.
  • Die zugehörige Litze direkt auf dem Pin anlöten und isolieren.
  • PIN wieder in den Stecker einstecken. Die Ganze mit den beiden anderen Litzen wiederholen. Die Grüne Litze am freien Ende nur isolieren.
  • Ideal wird werden die vier losen Litzen alle paar Zentimeter mit Isolierband fixiert um späteres Verknoten zu vermeiden. So geht’s dann ab in den Wagen.




Anschluss am MID-Stecker (KEINE EMPFEHLUNG!!!!)

Wenn zuvor ein MID verbaut war, lässt sich das Modul / Interface am einfachsten an diesem Stecker verbauen, da er nicht mehr benötigt wird. Dazu werden die Farben entsprechend am besten mit passenden Stiftkontakten angeschlossen und fixiert.
Teilenummer Stiftkontakt: 61131383672

  • PIN 1: Masse: Braun -> Braun-Schwarz
  • PIN 2: 12V: Rot -> Rot-Schwarz
  • PIN 4: I-Bus: Weiß -> Weiß-Grau-Gelb(gepunktet) [Ausnahme E46/E83: Weiß-Grau-Rot]

HINWEIS: Leider kommt es bei dieser Anschlussart gehäuft zu Fehlern. Das heißt es fehlen zum Teil Werte im BC Screen oder aber es erscheint die Meldung, das keine Verbindung zum Steuergerät besteht.
Wir raten daher zum Anschluss direkt am Radio-Adapterkabel!




Anschluss am blauen Stecker vom Bordmonitor (KEINE EMPFEHLUNG!!!!)

Eine weitere Möglichkeit ist es, das Modul / Interface am blauen Stecker (X18801) vom Bordmonitor anzuschließen.
Die relevanten Kabelfarben sind dabei folgende:

  • 12 V -> Rot-Grün
  • Masse -> Braun
  • I-BUS -> Weiß-Grau-Gelb [Ausnahme E46/E83: Weiß-Grau-Rot]


HINWEIS: Leider kommt es bei dieser Anschlussart gehäuft zu Fehlern. Das heißt es fehlen zum Teil Werte im BC Screen oder aber es erscheint die Meldung, das keine Verbindung zum Steuergerät besteht.
Wir raten daher zum Anschluss direkt am Radio-Adapterkabel!

Weitere Anschluss-Optionen

Außerdem kann das Modul / Interface auch überall angeschlossen werden, wo der I-Bus anliegt, z.B. an LCM, PDC, CD-Wechsler. Dabei muss jedoch bedacht werden, dass das Modul / Interface an den USB-Anschluss des Radios angeschlossen wird.
Es gilt jedoch der Hinweis wie oben, dass wir zum Anschluss am Radioadapter raten!
Als einzig wirklich sinnvolle Alternative wäre noch der I-BUS Sammelverbinder zu nennen, der sich beim E39 z.b. hinter dem Handschuhfach befindet. Die Litze vom I-BUS erkennt man an der Kabelfarbe: Weiß-Grau-Gelb [Ausnahme E46/E83: Weiß-Grau-Rot].



USB-Anschluss nicht vergessen!

Ein wichtiger, aber eigentlich absolut logisch Punkt: natürlich muss das USB-Resler-Interface auch an eine USB-Buchse vom Radio (oder Smartphone/Tablet) gesteckt werden.
Bitte auch keine USB-Verlängerungen oder USB Hubs zwischen Radio und USB Interface verwenden.
Es sind also BEIDE Verbindungen (die losen Litzen zum Fahrzeug) als auch die USB-Verbindung zum Android-Gerät unbedingt notwendig!


Viel Erfolg beim Einbau