Resler Modul Einstellungen

Aus I-BUS App Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptmenü


Die Resler Modul Einstellungen erscheinen, sobald ein Resler Modul angesteckt und die App damit erneut aktiviert wurde.
Sie befinden sich an zweiter Stelle in den I-BUS App Einstellungen und untergliedern sich in die Punkte:



Genereller Hinweis: Das Modul kann nur Funktionen für verbaute und intakte Features am Wagen umsetzen. (z.B. Spiegel an-/abklappen funktioniert nur, wenn die Spiegel über diese Funktion verfügen und diese intakt ist - in der Regel ist diese Funktion entsprechend auch ohne das Modul über andere Bedienelemente verfügbar)


Spiegelsteuerung

  • Spiegel An-/Ausklappen: Setzt die Startbedingen für das An-/Ausklappen der Spiegel. Folgende Optionen sind verfügbar:
    • Aus
    • Doppeltippen der Fernbedienung
    • Immer aktiv
  • Spiegel ausklappen invertieren: Falls die Spiegel beim Entriegeln einklappen, kann die Funktionsweise hier umgekehrt werden
  • Spiegelausklappen bei Zündung ein: Ausklappen der (eingeklappten) Spiegel erfolgt erst, wenn die Zündung Stufe 2 eingeschalten wird.




Coming/Leaving Home

In diesem Punkt sind die Funktionen:

Coming Home [CH] ("Heimleuchten" - Lichter Leuchten z.B. beim Verriegeln des Wagens)
Leaving Home [LH] ("Begrüßungslichter" - Lichter leuchten z.B. beim Entriegeln des Wagens)


konfigurierbar.
Wir kürzen beide Funktionen folgend mit "CHLH" ab.

Startzeitpunkt für CHLH

CHLH kann immer aktiviert oder deaktiviert werden.
oder
die Start/-Endzeit manuell definiert werden, dann erscheinen darunter nur die Punkte

Coming Home Endzeit Tageszeit bis zu der CHLH aktiv ist1
Coming Home Startzeit Tageszeit ab der CHLH aktiv ist1

oder
Die Start/Endzeit automatisch anhand von Standort, Datum und Dämmerungstyp berechnet werden:

Modus der Tageszeitberechung2 Setzt die Start-/Endzeit in Abhängigkeit der GPS-Position, Datum und Dämmerungsverlauf (Sonnenauf-/-untergang) bei Zündung aus
CHLH Startzeitverzögerung Setzt die Zeitdifferenz „xx“ vor Sonnenuntergang/Tageszeitberechnung, wann CHLH beginnen soll
(Fenster: -120 .. +120 Minuten, negative Zeit rückt den Zeitpunkt nach vorn, positive nach hinten)
CHLH Endzeitverzögerung Setzt die Zeitdifferenz „yy“ nach Sonnenaufgang/Tageszeitberechnung, wann CHLH enden soll
(Fenster: -120 .. +120 Minuten, negative Zeit rückt den Zeitpunkt nach vorn, positive nach hinten)

1außer es ist „immer aktiv“ oder ein „Modus der Tageszeitberechnung“ gesetzt
2 Berechnungsoptionen siehe Tabelle, errechnete Zeit inkl. Verschiebung wird im Status angezeigt

Berechnungsmodell Erläuterung
Keine Berechnung der Tageszeiten Verwendung fixer Zeiten, immer aktiv oder immer aus
Sonnenauf-/-untergang Rechnerischer Sonnenauf- und -untergang
Bürgerliche Dämmerung Dunkelheit ab der man im Freien ohne künstliches Licht nicht mehr Arbeiten und Lesen kann
Nautische Dämmerung Folgt der bürgerlichen Dämmerung bis zu der Dunkelheit ab der man noch keine Sterne sehen kann.
Astronomische Dämmerung Ab diesem Grad Dunkelheit sind Sterne am Himmel sichtbar


Zusätzliche Start/Stopp Signale für CHLH

Zusätzlich können die Start-/Stoppsignal für CHLH definiert werden:

CH/LH Start/Stopp über Zündung Coming Home Sequenz startet bereits mit Zündung aus, Leaving Home Sequenz wird erst mit Zündung an beendet (wenn sie noch laufen sollte)
Coming Home Start beim Türöffnen Coming Home Sequenz startet bereits mit Öffnen der Tür nach Abschalten der Zündung
Leaving Home Stopp beim Türöffnen Stopp der Leaving Home Sequenz mit Öffnen einer Tür, sofern sie noch läuft.
CHLH in Tiefgarage aktivieren Wenn diese Option aktiviert ist, wird CH/LH aktiv geschaltet, falls das GPS Signal weg ist (dauert etwa 60 Sekunden), z.B. in einer Tiefgarage. Das heißt auch außerhalb der gesetzten Zeit starten die Lichter, wenn das GPS Signal fehlt.

Diese Funktionen sind teils gegeneinander verriegelt, das sie sich gegenseitig ausschließen.

Lichtsequenzen für Coming Home/Leaving Home

Das Resler Modul verfügt über einen Microcontroller und ein Uhr-Modul, so dass beliebig Lichtsequenzen für CHLH erstellt werden können.
Möglich sind insgesamt bis zu 100 Sequenzen die auf CH und LH beliebig aufgeteilt werden können. Setzen der Lichtabfolge erfolgt wie bereits bekannt über den Menüpinkt Lichtsteuerung

Kurzanleitung:
Nach dem Erstellen/Laden/Import der Lichtsequenz:

  1. Tippen auf „Speichern“
  2. z.B. Speicherplatz 2 - 6 wählen (Speicherplatz 1 ist in der App für "2x Lichthupe vorgesehen, nicht für CHLH)
  3. Frage zur Verwendung als Coming/Leaving Home bestätigen
  4. Verwendung für Coming ODER Leaving Home wählen
  5. Senden an Resler Modul bestätigen
  6. Erfolgreiches Schreiben auf Resler Modul abwarten, bei Fehler erneut bei 1) starten

Download und Einfügen von Beispiel-Lichtsequenzen für Coming Home/Leaving Home

Unter „Laden“ gibt es nun auch den Import vom Resler Modul oder vom Speicher des Radios (z.B. mit am PC erstellte Sequenzen oder Beispiel-Sequenzen).


Lichtsteuerung

In der Lichtsteuerung kann generell umgeschalten werden, ob die Funktionen vom Resler Modul oder der App umgesetzt werden sollen.
Vorteil der Steuerung via Resler Modul ist vor allem, dass es unabhängig von App und Radio funktioniert. Das heißt auch bei ausgeschaltetem Radio oder geschlossener I-BUS App sind die Funktionen verfügbar.
Ansonsten entsprechen diese Funktionen denen der App.
Zum "Abschalten" des Tagfahrlichts einfach alle Leuchten abwählen.


Standheizung/Standlüftung

HINWEIS: wird bei Fahrzeugen OHNE Standheizung die Funktion auf Standheizung gesetzt und diese gestartet, so kommt es zu Fehlfunktionen. Oft wird das Gebläse gestartet und kann nur durch Abklemmen der Fahrzeugbatterie gestoppt werden!!! Stellen Sie daher sicher ob eine Standheizung verbaut ist.
Ein Indiz auf eine verbaute Standheizung kann(!) einen Aufkleber der Firma "Webasto" im Motorraum auf dem Dom links sein. Allerdings ist dieser auch vorhanden, wenn bei Dieselfahrzeugen nur ein Zuheizer codiert ist.

Das Resler Modul kann die Ansteuerung der Standheizung/Standlüftung umsetzen.
Initial muss hierzu der Typ festgelegt werden (insbesondere für die Steuerung via Fernbedienung).

Aus Es erfolgt KEINE Ansteuerung von Standheizung/Standlüftung
Typ 1 Nur für E38/E39/E53 mit High BC Tacho
Typ 2 E38/E39/E53 mit Low BC Tacho
Relais Bei E46/E83/E85 erfolgt die Ansteuerung der Standheizung via +12V Schaltsignal statt über das BUS System.

Mit Nachrüstung eines Relais (nicht enthalten) kann ein Relais via Massesignal an der grünen Litze vom Resler Modul geschaltet werden.
WICHTIG! Es wird ein 12V Relais mit mehr als 250 Ohm Erregerwicklung und Freilaufdiode benötigt! Anderenfalls kann das Modul zerstört werden.

Für die Entscheidung welcher Typ gesetzt werden muss bitte prüfen: Habe ich High oder Low BC?

Direkt-Start der Standheizung/Standlüftung via Fernbedienung

Mit der Fernbedienung im Fahrzeugschlüssel kann Standheizung/Standlüftung direkt gestartet/beendet werden.
Dazu mit dem Schieberegler festlegen, ob Standheizung oder Standlüftung genutzt werden soll.

Start der Standheizung/Standlüftung Das Fahrzeug muss verriegelt sein. Schließen-Taste auf dem Schlüssel für ca. 2s Drücken und halten. Der Start wird durch 2x "langsam Blinken" optisch bestätigt.
Stopp der Standheizung/Standlüftung Das Fahrzeug muss verriegelt sein und die Standheizung/Standlüftung laufen. Schließen-Taste auf dem Schlüssel für ca. 2s Drücken und halten. Der Stopp wird durch 3x "langsam Blinken" optisch bestätigt. Hinweis: Die Standheizung kühlt mit dem Brennluftgebläse ca. 180s nach, so dass sie nicht sofort verstummt.



Timer-Steuerung für Standheizung/Standlüftung

Das Modul erlaubt eine Vorprogrammierung von bis zu 8 Timern mit einem einem Vorlauf von bis zu einer Woche und darüber hinaus wöchentlicher Wiederholung.

Beispiel Beispiel
Timer aktivieren/ deaktivieren Setze den Slider entsprechend. Nach dem der Timer gelaufen ist, wird er deaktiviert.
Startzeit Setzen der Startzeit für den Timer
Dauer Setzen der Laufdauer des Timers (1-30 Minuten)
Tage Setze die Tage, an denen der Timer aktiv sein soll
Wöchentliche Wiederholung Der Komplette Timer wird so wie er gesetzt ist jede Woche fortlaufend wiederholt.

Die Option muss auch gesetzt werden, wenn der Timer an mehr als einem Tag laufen soll, anderenfalls wird der Timer nach dem ersten Lauf deaktiviert.

Funktionstyp Der Typ kann auf Standheizung/-lüftung oder Relais gesetzt werden.

Ob gelüftet oder geheizt wird entscheidet das Klimabedienteil anhand der Außentemperatur (16°C ist der Umschaltpuntk).

HINWEIS: Da das Klimabedienteil die Entscheidung trifft welche Funktion umgesetzt wird kann der Timer in der Regel immer für die Funktion des Standlüftens (außer E46/E83/E85) genutzt werden, auch wenn keine Standheizung verbaut ist.</big>




Baureihe ändern


Zusätzlich zur korrekt gesetzten Baureihe in den den allgemeinen Einstellungen der I-BUS App bitte prüfen, ob die Baureihe des Fahrzeuges in den Resler Modul Einstellungen zum Fahrzeugtyp passt!
Das ist essentiell für eine korrekte Funktion.
Ist die falsche Baureihe gewählt, kann es zu Fehlfunktionen kommen!


Altes GM-Modul


Wenige ältere E38 und E39 (vermutlich vor Baujahr 1995) haben ein "altes Grundmodul" (GM) verbaut. Sollte das genutzte Fahrzeug in diesem Zeitraum gefertigt worden sein UND keine Funktionen via Funkfernbedienung funktionieren (normal Ver-/Entriegeln muss unabhängig vom Resler Modul funktionieren!), so kann diese Option aktiviert werden um das "CHLH via Fernbedienung" und "Spiegelklappen via Fernbedienung" nutzen zu können.
Die Funktionen für 2x oder lange Drücken der Fernbedienung (z.B. Standheizung/-lüftung via FFB Starten) entfallen bislang hierbei. Spiegel werden immer an-/abgeklappt.


Modul-Modus


Im Modul-Modus kann man wählen, ob:

  • alle Funktionen aktiv sind
  • alle Funktionen des Moduls bei angeschaltener Zündung deaktiviert werden (so bleiben: Coming/Leaving Home und Spiegel an-/abklappen)
  • alle Funktionen des Moduls DEAKTIVIERT sind




Resler Modul Status

Im „Resler Modul Status“ findet ihr wichtige Informationen wie zum Beispiel:

  • Die Zeit im Resler Modul und dem Radio (Android-System-Zeit)
  • Die Seriennummer vom Resler Modul (wird registriert)
  • Die Firmware-Version vom Resler Modul
  • I-BUS Status: zeigt ob alle Anschlüsse am Modul i.O. sind oder ob etwas fehlt (BUS-Signal, 12V, Masse)
  • Einige Zähler, die ggf. für uns relevant sein können


Dazu befinden sich unten einige Buttons mit folgenden Funktionen:

Button Funktion bei kurzem Tippen Funktion bei langem Tippen
Status Lädt die Status Informationen neu Setz den Status und die Zähler zurück
CH/LH Zeigt die Start- und Endzeit für CH/LH Zeigt die Lichtfolgen für CH/LH (nur als Kurz-Code)
CH/LH EIN/AUS CH/LH immer an oder aus schalten Start-/Endzeiten für CH/LH manuell setzen
ZEIT STELLEN Setzt die Android System-Zeit auf das Modul -
EEPROM LÖSCHEN Löscht den Speicher auf dem Modul -
FLASHEN Öffnet das Menü zum Flashen des Resler Moduls (neue Firmware aufspielen) Setzt das Modul zurück



I-BUS Status

Über den I-BUS Status kann der korrekte Anschluss des Resler Moduls geprüft werden.
Folgende Informationen sind verfügbar.

Status Bedeutung Maßnahme
OK Aktivität auf dem I-BUS erkannt. Anschluss ist korrekt -
No activity on IBUS weiße I-BUS Leitung nicht oder auf +12V Leitung angeschlossen Anschluss der weißen Litze prüfen
IBUS Line Permanent grounded weiße I-BUS Leitung auf Masse angeschlossen Anschluss der weißen Litze prüfen
No +12V Power +12 V Anschluss fehlt am roten Kabel Anschluss der roten Litze auf Dauerplus (und braune Litze auf Masse) prüfen und sicherstellen.

Weitere Informationen zum Anschluss siehe: Einbauanleitung für Resler Modul und Resler Interface

Resler Modul manuell flashen

In der Regel wird bei App-Start geprüft ob es eine neue App-Version und/oder Firmware für das Modul verfügbar ist3. Sofern etwas vorliegt wird das Update angeboten und kann direkt ausgeführt werden.

Sollte ein manuelles Flashen notwendig sein:

  1. Resler Modul Einstellungen öffnen
  2. Resler Modul Status öffnen
  3. Tippen auf den Button „Flashen“
  4. Es öffnet sich die Auswahl der verfügbaren Datenträger. Hier den Datenträger wählen auf dem sich die Flashdatei4 befindet und durch die Ordner Struktur zum Speicherort navigieren wo sich die Datei befindet.
  5. Die gewünschte Datei antippen startet den Flash-Vorgang.
  6. Das Flashen abwarten und das Flash-Menü danach verlassen.


Optional kann das Resler Modul auch am PC mit dem Resler Modul Tool (folgt noch) geflasht werden.
Neben dem manuellen Flashen gibt es natürlich auch die Option manuell nach von uns freigegebenen Firmware-Updates zu suchen, so wie es auch bei der App funktioniert. Der Button zur manuellen Prüfung ob Updates vorhanden sind befindet sind mit im linken Menü: „Firmware Update“.

3 Aktive Internet-Verbindung vorausgesetzt.

Thema: Verbraucherabschaltung


Mit dem neuen Resler Modul wird das Umklemmen des Radios auf die Verbraucherabschaltung NICHT mehr benötigt.
Es ist daher dringend dazu zu raten, das Radio wieder "normal" auf Klemme 15/Zündung anzuklemmen!!!


allgemeine Infos zum Resler Modul

Resler Modul